Doppelrekord: Gerhard Echner und Helmut Kimmel mit eindrucksvollen Spitzenwerten

Veröffentlicht am 02.07.2014 in Ortsverein

Gerhard Echner und Helmut Kimmel

Vor zwei Jahren lautete die Botschaft noch „Gerhard Echner macht die 40 voll“! Gemeint war seinerzeit, dass der bislang einzige Ehrengemeinderat im Burgdorf Neidenstein nach Abschluss der folgenden zweijährigen Wahlperiode als SPD-Ortsvereinsvorsitzender 40 (!) Jahre dieses Amt innehat.

Nun war dieser Zeitpunkt erreicht und damit aber nicht genug; Gerhard Echners langjähriger Wegbegleiter Helmut Beck konnte diesen davon überzeugen, noch einmal (zumindest) zwei weitere Jahre den aktiven SPD-Ortsvereins in einer der kleinesten aber dafür idyllischsten Kommunen des Rhein-Neckar-Kreises weiter zu führen. Damit ist der ursprünglich aus dem benachbarten Eschelbronn stammende Gerhard Echner mit großer Wahrscheinlichkeit einer der dienstältesten SPD-Ortsvereinsvorsitzenden in Deutschland; im Rhein-Neckar-Kreis und in der Metropolregion Rhein-Neckar ist er es allemal.

Aber noch ein weiteres rekordverdächtiges Ergebnis stand im Vordergrund der jüngsten Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Neidenstein. So konnte Helmut Kimmel, Gemeinderat und erster stellv. Bürgermeister im Burgdorf, bei den Gemeinderatswahlen im Mai d. J. alleine fast doppelt so viele Stimmen auf sich vereinen, wie jeder der übrigen Bewerber und dies über alle drei angetretenen Listen hinweg. Ein eindeutiger Stimmenkönig also, den die SPD in Neidenstein vorzeigen und auf den diese zu Recht stolz sein kann.

 

Unser Bundestagsabgeordneter

für uns im Bundestag