Herzlich willkommen bei der SPD Neidenstein-Eschelbronn!

Vielen Dank, dass Sie sich für die Arbeit der SPD in Neidenstein und Eschelbronn interessieren.

Auf unserer Homepage finden Sie aktuelle Pressemitteilungen, sowie die Kontaktdaten des Ortsvereinsvorstandes, sowie unserer Gemeinderatsfraktion.

Peter Oehmig, Vorsitzender

 

29.01.2024 in Topartikel Ankündigungen

Infoveranstaltung: Gemeinderätin/Gemeinderat werden

 

Zeit: Donnerstag, den 01. Februar 2024 um 19:00 Uhr

Ort: Gasthaus „ Zum Goldenen Adler “, Schlossstraße 10, Neidenstein

Gemeinderätin/Gemeinderat werden? - Was kommt da auf mich zu?

Der Countdown läuft - am 09. Juni 2024 sind Europa- und Kommunalwahlen. Auch in Neidenstein ist das Gemeinderatsgremium neu zu wählen. Ihre Chance zum Mitgestalten der Politik vor Ort! Wir informieren über Kandidatur und Aufgabe.

•           Was sind die Voraussetzungen für eine Kandidatur?

•           Was käme da auf mich zu?

•           Wie viel Zeit muss ich für das Gemeinderatsamt einbringen?

Kommen Sie zu unserer Infoveranstaltung. Informieren Sie sich und kandidieren Sie. Mit Ihren Ideen und Ihrem Engagement bringen Sie unser Burgdorf voran.

Interesse, aber an diesem Termin verhindert? Rufen Sie mich an oder senden Sie mir eine WhatsApp an die 0152-24138727.

Peter Oehmig
1. Vorsitzender

25.02.2024 in Ortsverein von SPD Epfenbach

Ärztliche Versorgung im ländlichen Raum mit Jan-Peter Röderer MdL: volles Haus zeigt die Brisanz des Themas

 
v.l.n.r.: Dr. D. Kliche-Behnke, Dr. D. Reinhardt, A. Gärtner, S

Die SPD-Ortsvereine aus Neckarbischofsheim, Helmstadt-Bargen, Waibstadt, Reichartshausen, Neidenstein und Epfenbach laden immer wieder gemeinsam zu Veranstaltungen zu aktuellen Themen ein. Die Konstante dabei ist der Wahlkreisabgeordnete der SPD, Jan-Peter Röderer MdL, der je nach Thema als Experte oder als Moderator fungiert. Nach Windkraft, Bildung und Mobilität war dies die vierte Veranstaltung der Reihe. Dass mit 50 Personen der schöne, große Raum des TSV Neckarbischofsheim kaum ausreichte, allen Platz zu bieten, wurde dabei als „Luxusproblem“ bezeichnet, das dank einigem Improvisationstalent der Gastgeber schnell gelöst wurde.

Zum Thema „Ärztliche Versorgung im Ländlichen Raum“ hatte Röderer, wie er in seiner Begrüßung sagte, „sich Verstärkung von meiner geschätzten Kollegin und ausgewiesenen Expertin, Dr. Dorothea Kliche-Behnke aus Stuttgart eingeladen.“ Kliche-Behnke ist dort neben zahlreichen anderen Funktionen, die sie als stellv. Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion innehat, sozialpolitische Sprecherin. Besonders freute sie sich deshalb, mit Renate Schmidt, der Vertreterin der SPD-Kreistagsfraktion im Rhein-Neckar-Kreis und dort ebenfalls sozialpolitische Sprecherin, ihrem Pendant auf der Kreisebene zu begegnen. Beide wussten diesen Austausch zu schätzen und ergänzten einander immer wieder.

Das Podium war auch über die Genannten hinaus prominent besetzt. Mit Dr. Doris Reinhardt war die Kassenärztliche Vereinigung hochrangig vertreten, aus Schönau war Annette Gärtner gekommen, die als Vertreterin der Hausärzte Vieles aus der Praxis berichten konnte – auch wenn Röderer darauf hinwies, dass Gärtner nach bald 3 Jahrzehnten Erfahrung ebenso als Vertreterin der Ärzteausbildung, der politischen Aufarbeitung der zurückliegenden Gesundheitsreformen oder was auch immer hätte kommen können. Komplettiert hat das Podium Sabine Seifert, die einigen aus dem Publikum bereits bekannt war von einer Veranstaltung in Eberbach zum Thema Pflege. Diese durften dann beeindruckt feststellen, dass Seifert in Sachen Krankenhausreform und Ambulantisierung ebenso Fachfrau ist wie in allen Fragen rund um die Pflegekammern der Republik.

 

28.01.2024 in Kreisverband von SPD Rhein-Neckar

Neujahrsempfang der SPD Rhein-Neckar: Demokratie und Vielfalt in Deutschland und Europa erhalten

 

 

 

Schriesheim. Über 80 Gäste versammelten sich vergangenen Donnerstag im traditionsreichen Zehntkeller in der Schriesheimer Altstadt, um gemeinsam mit der SPD Rhein-Neckar das neue Jahr 2024 einzuläuten. Um die Anwesenden auf die anstehenden Kommunalwahlen in Baden-Württemberg und Europawahlen einzustimmen, betonten der Vorsitzende der SPD Rhein-Neckar und Vizepräsident des Landtags von Baden-Württemberg Daniel Born, der Landtagsabgeordnete für Schriesheim Sebastian Cuny, sowie Ehrengast und Spitzenkandidat der SPD Baden-Württemberg für die Europawahlen, René Repasi MdEP die Relevanz einer starken Sozialdemokratie für den Erhalt der deutschen und europäischen Demokratien, wie auch Lösungen für die großen Herausforderungen der modernen Zeit.
Daniel Born begrüßte die anwesenden Gäste mit einem emotionalen Appell, Deutschland nicht rechtsextremistischen und faschistischen Gruppierungen zu überlassen, welche die Demokratie und Vielfalt in Deutschland zerstören wollen. Vor dem Hintergrund eines vor wenigen Tagen bekannt gewordenen gemeinsamen Treffens von bekannten Rechtsextremen und führenden Mitgliedern der AfD, in welcher Pläne einer Deportation von Millionen Menschen aus Deutschland besprochen wurde, betonte Born, dass es besonders wichtig sei, sich gerade jetzt für den Erhalt unserer Demokratie zu engagieren. „Es ist sehr ermutigend zu sehen, dass sich Menschen überall in Deutschland für unsere Demokratie und Vielfalt organisieren und diese bereit sind, diese Grundwerte der Gesellschaft zu verteidigen.“ Die SPD stehe hierbei gemeinsam mit allen demokratischen Akteuren, um den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft zu fördern und unsere Demokratie zu verteidigen.

23.01.2024 in Ortsverein von SPD Epfenbach

Röderer lädt ein zur Veranstaltung mit eindrucksvollem Podium – am 7. Februar

 
geballte gesundheitspolitische Kompetenz auf dem Podium (Bild: A. Gora)

 

 

Ärztliche Versorgung im ländlichen Raum: Röderer lädt ein zur Veranstaltung mit eindrucksvollem Podium – am 7. Februar 

 „Ich bin froh, dass die SPD-Ortsvereine in meinem Wahlkreis so aktiv sind und sich mit Neckarbischofsheim, Helmstadt-Bargen, Waibstadt, Reichartshausen, Neidenstein und Epfenbach zum wiederholten Male einige der Ortsvereine zusammengetan haben, um eine Veranstaltung zu planen.“ freut sich Landtagsabgeordneter Jan-Peter Röderer aus Eberbach über die Einladung, am 7.2. ein top besetztes Podium zu begrüßen und die Moderation zu übernehmen.

„Nach den wichtigen Themen Windkraft, Verkehr und Bildung“ haben die Ortsvereine sich diesmal für die Ärztliche Versorgung im ländlichen Raum entschieden und ich habe sofort zugesagt, mich um Referenten zu diesem wichtigen Thema zu suchen. Erfreulicherweise haben alle meine Wunschkandidaten zugesagt, so dass ich mich besonders freue, mit diesem kompetent besetzten Podium zu diskutieren“ blickt Röderer auf die Veranstaltung.

Als verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion ist Röderer als Experte im ganzen Land unterwegs und freut sich, dass umgekehrt auch andere Experten gerne den Weg in den Wahlkreis Sinsheim antreten. „Es geht mir ja nicht darum, dass hier im Wahlkreis alle Menschen sich vor allem mit meinen Spezialthemen Verkehr und Forst beschäftigen, sondern in erster Linie ist mir wichtig, dass ich mit den Menschen im Austausch bin zu den Themen, die sie beschäftigen“ so Röderer.

Sein Konzept, dass man sich an seine Wahlkreisbüros wenden und dort mitteilen kann, wozu man gerne mal eine Veranstaltung hätte, habe sich dabei bewährt. „Und die Ortsvereine haben in ihren Kommunen mit ihren Mitgliedern und Gemeinderäten nochmal zusätzlich das Ohr an der Bürgerschaft“ ist sich Röderer sicher, auch diesmal wieder ein gutes Thema gefunden zu haben.

Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen. Anmelden kann man sich unter den auf Röderers Homepage (www.jp-roederer.de) angegebenen Kontaktdaten. Auch spontane Gäste sind allerdings immer zu seinen Veranstaltungen willkommen.

23.01.2024 in Ortsverein von SPD Epfenbach

Jahresauftakt des SPD-Wahlkreisabgeordneten in seinem Sinsheimer Büro am Kirchplatz am 29.1. von 16-19 Uhr

 
der Wahlkreisabgeordnete Röderer freut sich auf gute Gespräche (Foto: Röderer)

Eberbach/Sinsheim. „Nach dem überraschend großen Andrang im vergangenen Jahr habe ich gesagt, dass wir das gerne wiederholen können“ sagt Jan-Peter Röderer, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion und Abgeordneter für den Landtagswahlkreis Sinsheim. „Dass allerdings schon im November Menschen mich ansprechen und nach dem Termin fragen, um ihn sich freizuhalten, hat mich dann trotzdem gefreut. Und so war klar, dass `irgendwann wiederholen` künftig jährlich bedeutet“ erläutert der Eberbacher Politiker, dessen Herzensanliegen neben Verkehr und Landwirtschaft der Forst und der ländliche Raum sind, warum er sich auch in diesem Jahr auf seinen Jahresauftakt im Wahlkreisbüro am Kirchplatz freut.

Sehr schnell haben schon OB Albrecht, der Fraktionsvorsitzende der Sinsheimer SPD, Jens-Jochen Roth sowie die AsF-Kreisvorsitzende Elisabeth Krämer ihr Kommen zugesagt. Daneben und vor allem soll der Empfang aber eines sein, so Röderer: „Gelegenheit zum Austausch. Neben einem kurzen offiziellen Teil zwischen 17 und 18 Uhr soll vorher und nachher ausführlich Gelegenheit bestehen, bei Musik, Kleinigkeiten zum Essen sowie einem Glas Sekt oder einer Tasse Kaffee Anliegen aller Art vorzubringen. Sagen Sie mir, was Ihnen gefällt, was Ihnen fehlt und welche Ideen Sie haben“ lädt er die Bevölkerung herzlich ein.

Anmeldungen können unter den auf seiner Homepage (www.jp-roederer.de) angegeben Kontaktdaten vorgenommen werden. Explizit ist aber auch möglich, spontan vorbeizukommen. „Notfalls müssen wir eben vor der Türe sprechen, wenn es gar zu voll wird“ sagt Röderer zu, niemanden wegzuschicken. 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt SPD-Mitglied werden

Unser Bundestagsabgeordneter