16.01.2012 in MdB und MdL von SPD Rhein-Neckar

Lothar Binding lädt ein: Drei Tage Politik für Jugendliche im Deutschen Bundestag

 

Der für den Wahlkreis Heidelberg-Weinheim zuständige SPD-Bundestagsabgeordnete Lothar Binding lädt eine Jugendliche oder einen Jugendlichen aus seinem Wahlkreis vom 6. bis 8. Mai 2012 nach Berlin ein. Drei Tage lang kann die Vertreterin oder der Vertreter aus Heidelberg oder dem Rhein-Neckar Kreis gemeinsam mit 150 anderen Jugendlichen aus ganz Deutschland am „Planspiel Zukunftsdialog 2012“ der SPD-Bundestagsfraktion teilnehmen.

28.08.2009 in MdB und MdL von SPD Rhein-Neckar

Hans Georg Junginger MdL und Nachrücker Gerhard Kleinböck: Mandatswechsel in der Kurpfalz

 

Der seit 1996 im Wahlkreis Weinheim amtierende SPD-Landtagsabgeordnete Hans Georg Junginger (65) beendet seine parlamentarische Tätigkeit in Stuttgart mit Ablauf des 31. August 2009.

Die entsprechende Erklärung über die Niederlegung seines Mandats hat Junginger gleichzeitig Landtagspräsident Straub übermittelt.

03.04.2009 in MdB und MdL von SPD Rhein-Neckar

SPD bekundet Solidarität mit Beschäftigten der Heidelberger Druckmaschinen

 

Ihre Solidarität mit den demonstrierenden Beschäftigten der Heidelberger Druckmaschinen haben der SPD Bundestagsabgeordnete Lothar Binding, Sebastian Klassen, SPD-Kreisvorsitzender und Anke Schuster, Vorsitzende, der SPD-Gemeinderatsfraktion erklärt. Die SPD unterstützt die berechtigten Forderungen der Mitarbeiter nach Arbeitsplatzsicherheit, so der Abgeordnete Binding.

19.12.2007 in MdB und MdL von SPD-Regionalzentrum Rhein-Neckar

„Bücher und Spielzeug gegen Kinderarmut“

 

Der Erfolg der Spendenaktion Lothar Bindings in der Adventszeit „Bücher und Spielzeug gegen Kinderarmut“ hat uns überwältigt – so viele Menschen haben gespendet was sie entbehren konnten um Anderen eine Freude zu machen.

Vielen Dank für so viel Zuwendung. Ich freue mich sehr über dieses große Engagement, denn in Zusammenarbeit mit der AGFJ – Sozialpädagogische Familienhilfe und der Heidelberger Gruppe haben wir die Kinderbücher und die vielen gut erhaltenen Spielzeuge an Kinder in Familien verteilt.

Wir konnten sogar eine Brücke nach Berlin schlagen und auch dort Kindern am Heiligen Abend zeigen, dass jemand in der Kurpfalz an sie gedacht hat. Vielleicht lernen so viele Kinder den Wert einer solidarischen Gesellschaft kennen obwohl ihnen der Begriff noch nicht begegnet ist.

Ich bedanke mich sehr bei den Sozialarbeiterinnen und Sozialpädagogen. Sie haben Sorge getragen, dass die Bücher, Stofftiere und das Spielzeug dort ankamen wo sie besonders helfen.

Herzlichst
Lothar Binding, MdB

Video über die Aktion

27.11.2007 in MdB und MdL von SPD-Regionalzentrum Rhein-Neckar

Spendeninitiative "Bücher und Spielzeug gegen Kinderarmut"

 
Dr. Joachim Gerner und Lothar Binding

"Kinder sollten eine glückliche Zeit haben. Eltern tun alles, damit ihre eigenen Kinder glücklich sind - aber manch einer Familie, auch im Rhein Neckar Kreis, gelingt das nicht immer. Und ohne viel Aufwand können die Bürger etwas tun, damit andere Kinder zu Weihnachten glücklich werden. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lothar Binding hat zusammen mit dem Sozialbürgermeister der Stadt Heidelberg, Dr. Joachim Gerner eine Initiative gegen Kinderarmut organisiert. "Nehmen wir zum Beispiel die Kinderbücher, durch unsere Aktion sollen auch ärmere Kinder den Zugang zu guten Büchern bekommen", so der SPD-Abgeordnete. "Oder schauen Sie in ihr Kinderzimmer, wenn die eigenen Kinder älter werden. Warum gleich alles wegwerfen?" Lothar Binding fordert die Bürger in seinem Wahlkreis auf, gebrauchtes, aber intaktes Spielzeug zu spenden. Eingebettet zwischen den ersten Zuwendungen, erklärte Dr. Gerner, dass die Spielzeuge direkt an bedürftige Familien und deren Kinder verteilt werden. "Die Organisationen im Rhein Neckar Kreis mit Sozialarbeitern und Sozialpädagogen, kennen ihr Klientel und wissen genau, wo der Schuh klemmt", so Gerner. Er unterstrich, dass die Bücher und Spielsachen genau da ankommen, wo sie gebraucht werden und Freude stiften."

In Zusammenarbeit mit den Organisationen "AG FJ- Sozialpädagogische Familienhilfe" und der "Heidelberger Gruppe" werden Kinderbücher und gebrauchsfähiges Spielzeug gesammelt und an entsprechende Familien verteilt. Zentraler Sammelpunkt ist das Büro des SPD Abgeordneten in Heidelberg, Bergheimer Str. 88 - Parken vor dem Eingang möglich. Öffnungszeiten Mo-Fr 9 - 16 Uhr oder nach tel. Absprache mit Anneliese Henz. Tel.: 06221 182928

05.07.2007 in MdB und MdL von SPD Rhein-Neckar

Prof. Gert Weisskirchen: "Sport verbindet Menschen - Extremismus trennt sie."

 

Prof. Gert Weisskirchen, persönlicher Beauftragter des OSZE-Präsidenten Miguel Angel Moratinos (Spanien) zur Bekämpfung des Antisemitismus und Mitglied des Deutschen Bundestages, hat sich mit DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger zu einem Gedankenaustausch getroffen. Dabei vereinbarten beide, dass der Dialog zwischen der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit (OSZE) sowie dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) zu Fragen der Aktivitäten gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung und Vandalismus fortgesetzt werden.

12.06.2006 in MdB und MdL von SPD Rhein-Neckar

SPD-Bundestagsabgeordnete gedenken Bücherverbrennung

 

Vor 73 Jahren brannten in Heidelberg, Mannheim und anderswo im Deutschen Reich die Bücher von Autoren, deren Werke nicht in die faschistische Ideologie der Nationalsozialisten passten. Die beiden SPD- Bundestagsabgeordneten Prof. Gert Weisskirchen und Lothar Binding wollen am Samstag, 17. Juni 2006, um 11 Uhr auf dem Heidelberger Universitätsplatz diesen verfemten und verbotenen Autoren gedenken.

16.12.2005 in MdB und MdL von SPD Rhein-Neckar

Prof. Gert Weisskirchen in seinen Ämtern bestätigt

 
Foto: OSCE/Ayhan Evrensel

Wiesloch/ Berlin/ Ljubljana. Der Wieslocher SPD-Bundestagsabgeordnete Prof. Gert Weisskirchen (SPD) ist erneut zum Außenpolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion gewählt, sowie als Persönlicher Beauftragter des OSZE-Vorsitzenden zur Bekämpfung des Antisemitismus ernannt worden.

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt SPD-Mitglied werden

Unser Bundestagsabgeordneter