25.02.2024 in Ortsverein von SPD Epfenbach

Ärztliche Versorgung im ländlichen Raum mit Jan-Peter Röderer MdL: volles Haus zeigt die Brisanz des Themas

 
v.l.n.r.: Dr. D. Kliche-Behnke, Dr. D. Reinhardt, A. Gärtner, S

Die SPD-Ortsvereine aus Neckarbischofsheim, Helmstadt-Bargen, Waibstadt, Reichartshausen, Neidenstein und Epfenbach laden immer wieder gemeinsam zu Veranstaltungen zu aktuellen Themen ein. Die Konstante dabei ist der Wahlkreisabgeordnete der SPD, Jan-Peter Röderer MdL, der je nach Thema als Experte oder als Moderator fungiert. Nach Windkraft, Bildung und Mobilität war dies die vierte Veranstaltung der Reihe. Dass mit 50 Personen der schöne, große Raum des TSV Neckarbischofsheim kaum ausreichte, allen Platz zu bieten, wurde dabei als „Luxusproblem“ bezeichnet, das dank einigem Improvisationstalent der Gastgeber schnell gelöst wurde.

Zum Thema „Ärztliche Versorgung im Ländlichen Raum“ hatte Röderer, wie er in seiner Begrüßung sagte, „sich Verstärkung von meiner geschätzten Kollegin und ausgewiesenen Expertin, Dr. Dorothea Kliche-Behnke aus Stuttgart eingeladen.“ Kliche-Behnke ist dort neben zahlreichen anderen Funktionen, die sie als stellv. Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion innehat, sozialpolitische Sprecherin. Besonders freute sie sich deshalb, mit Renate Schmidt, der Vertreterin der SPD-Kreistagsfraktion im Rhein-Neckar-Kreis und dort ebenfalls sozialpolitische Sprecherin, ihrem Pendant auf der Kreisebene zu begegnen. Beide wussten diesen Austausch zu schätzen und ergänzten einander immer wieder.

Das Podium war auch über die Genannten hinaus prominent besetzt. Mit Dr. Doris Reinhardt war die Kassenärztliche Vereinigung hochrangig vertreten, aus Schönau war Annette Gärtner gekommen, die als Vertreterin der Hausärzte Vieles aus der Praxis berichten konnte – auch wenn Röderer darauf hinwies, dass Gärtner nach bald 3 Jahrzehnten Erfahrung ebenso als Vertreterin der Ärzteausbildung, der politischen Aufarbeitung der zurückliegenden Gesundheitsreformen oder was auch immer hätte kommen können. Komplettiert hat das Podium Sabine Seifert, die einigen aus dem Publikum bereits bekannt war von einer Veranstaltung in Eberbach zum Thema Pflege. Diese durften dann beeindruckt feststellen, dass Seifert in Sachen Krankenhausreform und Ambulantisierung ebenso Fachfrau ist wie in allen Fragen rund um die Pflegekammern der Republik.

 

23.01.2024 in Ortsverein von SPD Epfenbach

Röderer lädt ein zur Veranstaltung mit eindrucksvollem Podium – am 7. Februar

 
geballte gesundheitspolitische Kompetenz auf dem Podium (Bild: A. Gora)

 

 

Ärztliche Versorgung im ländlichen Raum: Röderer lädt ein zur Veranstaltung mit eindrucksvollem Podium – am 7. Februar 

 „Ich bin froh, dass die SPD-Ortsvereine in meinem Wahlkreis so aktiv sind und sich mit Neckarbischofsheim, Helmstadt-Bargen, Waibstadt, Reichartshausen, Neidenstein und Epfenbach zum wiederholten Male einige der Ortsvereine zusammengetan haben, um eine Veranstaltung zu planen.“ freut sich Landtagsabgeordneter Jan-Peter Röderer aus Eberbach über die Einladung, am 7.2. ein top besetztes Podium zu begrüßen und die Moderation zu übernehmen.

„Nach den wichtigen Themen Windkraft, Verkehr und Bildung“ haben die Ortsvereine sich diesmal für die Ärztliche Versorgung im ländlichen Raum entschieden und ich habe sofort zugesagt, mich um Referenten zu diesem wichtigen Thema zu suchen. Erfreulicherweise haben alle meine Wunschkandidaten zugesagt, so dass ich mich besonders freue, mit diesem kompetent besetzten Podium zu diskutieren“ blickt Röderer auf die Veranstaltung.

Als verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion ist Röderer als Experte im ganzen Land unterwegs und freut sich, dass umgekehrt auch andere Experten gerne den Weg in den Wahlkreis Sinsheim antreten. „Es geht mir ja nicht darum, dass hier im Wahlkreis alle Menschen sich vor allem mit meinen Spezialthemen Verkehr und Forst beschäftigen, sondern in erster Linie ist mir wichtig, dass ich mit den Menschen im Austausch bin zu den Themen, die sie beschäftigen“ so Röderer.

Sein Konzept, dass man sich an seine Wahlkreisbüros wenden und dort mitteilen kann, wozu man gerne mal eine Veranstaltung hätte, habe sich dabei bewährt. „Und die Ortsvereine haben in ihren Kommunen mit ihren Mitgliedern und Gemeinderäten nochmal zusätzlich das Ohr an der Bürgerschaft“ ist sich Röderer sicher, auch diesmal wieder ein gutes Thema gefunden zu haben.

Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen. Anmelden kann man sich unter den auf Röderers Homepage (www.jp-roederer.de) angegebenen Kontaktdaten. Auch spontane Gäste sind allerdings immer zu seinen Veranstaltungen willkommen.

23.01.2024 in Ortsverein von SPD Epfenbach

Jahresauftakt des SPD-Wahlkreisabgeordneten in seinem Sinsheimer Büro am Kirchplatz am 29.1. von 16-19 Uhr

 
der Wahlkreisabgeordnete Röderer freut sich auf gute Gespräche (Foto: Röderer)

Eberbach/Sinsheim. „Nach dem überraschend großen Andrang im vergangenen Jahr habe ich gesagt, dass wir das gerne wiederholen können“ sagt Jan-Peter Röderer, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion und Abgeordneter für den Landtagswahlkreis Sinsheim. „Dass allerdings schon im November Menschen mich ansprechen und nach dem Termin fragen, um ihn sich freizuhalten, hat mich dann trotzdem gefreut. Und so war klar, dass `irgendwann wiederholen` künftig jährlich bedeutet“ erläutert der Eberbacher Politiker, dessen Herzensanliegen neben Verkehr und Landwirtschaft der Forst und der ländliche Raum sind, warum er sich auch in diesem Jahr auf seinen Jahresauftakt im Wahlkreisbüro am Kirchplatz freut.

Sehr schnell haben schon OB Albrecht, der Fraktionsvorsitzende der Sinsheimer SPD, Jens-Jochen Roth sowie die AsF-Kreisvorsitzende Elisabeth Krämer ihr Kommen zugesagt. Daneben und vor allem soll der Empfang aber eines sein, so Röderer: „Gelegenheit zum Austausch. Neben einem kurzen offiziellen Teil zwischen 17 und 18 Uhr soll vorher und nachher ausführlich Gelegenheit bestehen, bei Musik, Kleinigkeiten zum Essen sowie einem Glas Sekt oder einer Tasse Kaffee Anliegen aller Art vorzubringen. Sagen Sie mir, was Ihnen gefällt, was Ihnen fehlt und welche Ideen Sie haben“ lädt er die Bevölkerung herzlich ein.

Anmeldungen können unter den auf seiner Homepage (www.jp-roederer.de) angegeben Kontaktdaten vorgenommen werden. Explizit ist aber auch möglich, spontan vorbeizukommen. „Notfalls müssen wir eben vor der Türe sprechen, wenn es gar zu voll wird“ sagt Röderer zu, niemanden wegzuschicken. 

12.01.2024 in Ortsverein

Winterfeier am Samstag, 27. Januar 2024 um 19 Uhr

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die SPD Neidenstein-Eschelbronn lädt herzlich ein zur Winterfeier am 27. Januar um 19 Uhr

im Gasthaus zum Goldenen Adler, Schlossstraße 10 in Neidenstein

Winter ist es jetzt und kalt,
das Feuerwerk ist schon verknallt.
Das neue Jahr schon leicht gebraucht,
der Wind über die Felder haucht.

Die Lokführer wolln gerne weniger schaffe,
damit sie nicht schon mit 50 erschlaffe.
Die Bauern sich gar nicht genieren,
und die Traktoren in der Stadt rumführen.

Und manch andere zeigen Solidarität,
man sieht - nix fährt und alles steht.
Doch meine ich - Ihr werdet verzeihe,
manchmal kommt Beifall aus der falschen Reihe.

Denn Kompromisse wollen sie kein Stück,
aber manche eine andere Republik.
Und des macht mir ein wenig Qualen,
jeder will das meiste, aber nix selbst bezahlen.

Anstatt auch mal demokratisch zu diskutieren,
ist's ja viel leichter, die Straßen zu blockieren.
Da denkt sich mancher Arbeitsmann:
"Wie komm ich bloß zur Arbeit dann?"

Deswegen an alle die dringende Bitte,
fahrt nicht zu weit rechts, sondern näher zur Mitte.
Und Demokratie heißt - da kann man jetzt lachen,
selbst kandidieren, selbst wählen und es erst besser machen.

Im Juni stehn dafür die Chancen parat,
übt Demokratie - geht in den Gemeinderat.
Mit euren Ideen und eurem Elan
bringt Ihr unser Burgdorf ganz sicher voran.

Doch wollen wir jetzt nicht im Jammern rumeiern,
sondern euch einladen, mit uns zu feiern.
Wir machen Politik, zwar nicht alles jedem recht,
doch wenn wir mal ehrlich sind - gar nicht so schlecht.

 

21.12.2023 in Ortsverein

Frohe Weihnachten und einen "Guten Rutsch"

 
SPD-Schaukasten als Adventsfenster

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, das Jahr 2023 neigt sich dem Ende zu. Ein Jahr mit vielen Herausforderungen. Nicht immer einfach, auch in der Regierungskoalition. Doch konnten wir einige sozialdemokratische Anliegen in der Ampelkoalition umsetzen.

 

  • Wir haben die Ausbildungsgarantie beschlossen. Endlich ein Rechtsanspruch, damit nicht jedes Jahr zehntausende Schulabbrecher/innen bis zum Alter von 25 Jahren im System einfach verloren gehen.
  • Durch das Weiterbildungsgesetz wird nun eine Lohnersatzleistung gezahlt, die so hoch ist wie das Kurzarbeitergeld.  
  • Mit dem Bürgergeld haben wir Hartz IV hinter uns gelassen. Wir haben dabei darauf geachtet, dass diejenigen, die arbeiten, immer mehr haben als diejenigen, die nicht arbeiten. Vor allem geht es immer zuerst um bessere Unterstützung, auf eigene Füße zu kommen.     
  • Zum 1. Januar 2023 haben wir das Kindergeld auf 250 Euro pro Kind angehoben. Auch der einkommensabhängige Kinderzuschlag ist für Familien mit geringem Einkommen auf bis zu 250 Euro monatlich angestiegen.
  • Die Renten sind zum 1. Juli 2023 um 4,39 Prozent im Westen und um 5,86 Prozent im Osten gestiegen. Durch die kräftigen Rentenerhöhungen 2022 und 2023 wird die Rentenangleichung Ost ein Jahr früher erreicht als geplant – damit gilt nun ein gleicher Rentenwert in Ost und West. Nach über 30 Jahren!
  • Von der größten Wohngeldreform profitieren rund 4,5 Millionen Menschen in zwei Millionen Haushalten, darunter viele Alleinerziehende, Arbeitnehmer/innen mit geringem Einkommen, Rentner/innen, aber auch Bewohner/innen von Alten- und Pflegeheimen.
  • Mit der beschlossenen Pflegegeldreform erhöhen wir zum 1. Januar 2024 Pflegegeld und Pflegesachleistungen. Wer Angehörige pflegt, kann künftig jährlich für bis zu zehn Arbeitstage je pflegebedürftiger Person das Pflegeunterstützungsgeld in Anspruch nehmen. 
  • Durch die Reform des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes eröffnen wir wesentlich mehr Möglichkeiten, in Deutschland zu arbeiten, und zwar nicht nur für Hochqualifizierte, denn wir brauchen an allen Ecken und Enden zusätzliche helfende Hände. 
  • Seit Anfang Mai gibt es das Deutschlandticket. Für 49 Euro im Monat können Busse und Bahnen im gesamten Nah- und Regionalverkehr in Deutschland genutzt werden.

Wir wünschen allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern ein frohes Weihnachtsfest und einen "Guten Rutsch" in ein gesundes und glückliches Jahr 2024.

p.s. Wenn Sie noch keinen guten Vorsatz für das neue Jahr haben: Gestalten Sie die Politik in Neidenstein selbst mit! Kandidieren Sie auf unserer Liste für die Gemeinderatswahl am 09. Juni 2024. Mit Ihrem Engagement und Ihren Ideen kommt das Burgdorf voran. Senden Sie einfach eine E-Mail an peter.oehmig@t-online.de oder eine WhatsApp an 0152-24138727

19.09.2023 in Ortsverein

Sitzung am 19. Oktober um 19 Uhr im Adler Neidenstein

 

Liebe Genossinnen, liebe Genossen,

Hiermit lade ich euch zur nächsten Sitzung ein.

.

Zeit: Donnerstag, den 19. Oktober 2023, um 19:00 Uhr

Ort: Gasthaus „ Zum Goldenen Adler “, Schlossstraße 10, Neidenstein

Tagesordnung:

1. Begrüßung, Aktuelles

2. Bericht aus dem Gemeinderat ( Peter Oehmig )

3. Rückblick auf das Sommerfest

4. Ideensammlung zur Kommunalwahl 2024

5. Winterfeier 2024

6. Verschiedenes, Wünsche, Anträg

 

 

Wer im Vorfeld noch ein Thema hat, bitte einfach eine E-Mail (peter.oehmig@t-online.de) oder eine Whatsapp senden (0152-24138727).

Gruß aus dem Burgdorf Neidenstein und bleibt alle gesund.

Peter Oehmig

0152-24138727

E-Mail: peter.oehmig@t-online.de

19.08.2023 in Ortsverein von SPD Epfenbach

Ferienprogramm 14.08.2023 Besuch auf dem Bauernhof in Schatthausen

 

Zehn glückliche Ferienprogramm-Kinder hatten am Montag dieser Woche sehr viel Spaß auf dem Rauhwiesenhof in Schatthausen.

Auf dem großen Bauernhof angekommen wurden wir von Ursula Koch, der Landwirtin, herzlich begrüßt und gleich in die Frischkäseherstellung eingeführt. Danach ging es in den Stall, wo es 170 Kühe gibt, davon sind 60 Milchkühe. Es gibt eine Kälbchen-Säuglingsstation, einen Kindergarten für die kleinen und einen für größere Kälber. Am meisten begeisterte die Kinder der Melk-Roboter-Stand, zu dem die Kühe selbstständig gehen, um gemolken zu werden. Immer wieder zog es die Kinder dahin, sobald sich eine Kuh melken lassen wollte. Interessant war auch wie viel eine Kuh am Tag an Futter frisst und an Wasser braucht. Ursula Koch beantwortete mit viel Geduld alle Fragen. Weiter erklärte sie auch wie viele Maschinen benötigt werden, um das Futter für die Tiere zu ernten und zu lagern. Sehr zur Freude der Kinder begleiteten uns die riesigen gemütlichen Hunde den ganzen Tag auf dem Hof. Beim Rätsel, was beispielsweise eine Kuh frisst oder wie viele Mägen eine Kuh hat, konnten die Kinder ihr frisch erworbenes Wissen dann zum Besten geben.

Auf dem Nachhauseweg machten die Ferienprogramm-Kinder noch einen Abstecher auf dem Dino-Spielplatz in Mauer. Es war ein schöner Tag mit super gelaunten Kindern.

31.07.2023 in Ortsverein von SPD Epfenbach

Brunnencafé Nachlese und Besuch Lars Castellucci, MdB

 
Brunnencafé am 23.07.2023

Nachlese Brunnencafé

Wir haben uns riesig über Ihren Besuch auf dem Rathausplatz zum SPD-Brunnencafé gefreut. Herzlichen Dank! Viele schöne Gespräche gab es an diesem sonnigen Sonntag. Wir hatten aber auch  Glück mit dem Wetter. Es war trocken und nicht zu heiß.

Herzlichen Dank den vielen Kuchenbäckerinnen, die Kuchen und Torten für uns gebacken haben, denn ohne Euch hätte das SPD Brunnencafé nicht die tolle Auswahl anbieten können. Schnell leerte sich die Kuchentheke und auch die frisch gebackenen Waffeln kamen gut an.

Besuch Lars Castellucci, MdB, im Banschbach Café

Es haben sich einige Besucherinnen und Besucher am Mittwoch letzter Woche einladen lassen, um mit unserem SPD-Wahlkreisabgeordneten Lars Castellucci über aktuelle Fragen zur Bundespolitik zu diskutieren. Herzlichen Dank für den regen Austausch.

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt SPD-Mitglied werden

Unser Bundestagsabgeordneter